Career  

Career

5 June 2019 (Wednesday), 10.00–12.00
Promotion - und dann?
Vortrag auf deutsch plus Diskussion für RTG 2386 Promovierende im ersten Jahr
(Talk in German plus discussion, for RTG 2386 doctoral candidates in their first year)

Möglichkeit für zusätzliche individuelle Beratung für RTG-Promovierende, nach Bedarf
Trainer: Dr. Anne Löchte

Ort: Luisenstraße 56, 10117 Berlin, R. 224

Inhalt:
Viele Promovierende sind sich unsicher, wie es nach der Promotion für sie weitergehen soll. Sie fragen sich: Wie sehen typische Werdegänge von Promovierten innerhalb und außerhalb der Wissenschaft aus? Was kann ich schon während der Promotion dafür tun, Tätigkeitsfelder für mich zu identifizieren? Wie kann ich den Übergang angehen, wenn ich in Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur arbeiten möchte? Und wie plane ich einen Postdoc?

In einem 2-stündigen Vortrag mit Zeit für Nachfragen und Diskussion werden diese Fragen beantwortet.

Es wird die berufliche Situation von Promovierten auf dem Arbeitsmarkt innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorgestellt und aufgezeigt, welche Bandbreite an Möglichkeiten es gibt. An konkreten Beispielen werden Schritte von Berufsfindungsprozessen in ganz unterschiedlichen Feldern sichtbar gemacht. Die Promovierenden erfahren, wie sie schon während der Promotion für sich Entscheidungen treffen und vorbereitende Schritte für die Zeit nach der Promotion gehen können. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Einzelberatung, um auf individuelle Anliegen eingehen zu können.

Dauer: 2 Stunden Vortrag (plus ggf. Einzelberatung für RTG-Promovierende, gleich oder später)
Gruppengröße: 10 Promovierende
Zielgruppe: Promovierende des RTG 2386

Die Einzelberatung für RTG-Promovierende findet entweder direkt im Anschluss an den Workshop statt oder nach Vereinbarung in Dr. Löchtes Coaching-Raum in Berlin-Schöneberg statt.

Dr. Anne Löchte arbeitet als Coach und Karriereberaterin für WissenschaftlerInnen. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Frage, wie Karrierewege von Promovierten innerhalb und außerhalb der Wissenschaft gelingen. Sie war 10 Jahre lang Doctoral Program Coordinator sowie Careers and Equal Opportunity Officer der Berlin School of Mind and Brain. Mit einer Kollegin der Humboldt Graduate School leitete sie 2016−2019 die Arbeitsgruppe „Außeruniversitäre Karrierewege für Postdocs – Die Sicht von Arbeitgebern“ des Universitätsverbands zu Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland e.V. (Link zur Publikation)

 

 
This page last updated on: 09 May 2019